Medien

Pressemitteilungen

Wasserschaden

Das Naturzentrum hat nasse Füsse

Das Naturzentrum Pfäffikersee hat einen Wasserschaden erlitten. Die Ursache wurde gefunden und die Sanierungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Trotz den unerfreulichen Umständen bleibt das Zentrum an den Wochenenden ohne grosse Einschränkungen für Gäste geöffnet.

weiterlesen…
eröffnung naturzentrum

Das Naturzentrum Pfäffikersee ist eröffnet

Am 10. April eröffnete Regierungsrat Markus Kägi das Naturzentrum Pfäffikersee. Es steht an bester Lage in der grössten Moorlandschaft des Kantons Zürich und wird die breite Bevölkerung über die herausragenden Naturwerte des Pfäffikersees und seiner Umgebung informieren. Am kommenden Samstag und Sonntag veranstaltet das Naturzentrum ein Eröffnungswochenende für die ganze Bevölkerung.

weiterlesen…
Pressefoto Naturzentrum Pfäffikersee

Am Pfäffikersee soll ein neues Naturzentrum entstehen

Die Besuchenden über den Pfäffikersee informieren, Schulklassen die vielen Geheimnisse der Natur zeigen und einen Beitrag zur langfristigen Sicherung der Naturlandschaften am See leisten: Das sind die Ziele des neuen Naturzentrums Pfäffikersee, das ein im Frühling gegründeter Trägerverein aus erfahrenen und regional gut verankerten Partnerorganisationen plant. Die Seegemeinden sind bereits über die Pläne informiert, die Baudirektion Kanton Zürich hat ihre Unterstützung beim Betrieb zugesagt.

weiterlesen…

Downloads

Gerne können Sie unsere Materialen für den Unterricht verwenden. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie dieses Material zu kommerziellen Zwecken einsetzen möchten.

  • Infoblatt

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisi cing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut abore et dolore magna

  • Lehrmaterial

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisi cing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut abore et dolore magna

  • Vögel am Pfäffikersee

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisi cing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut abore et dolore magna

Kontakt

Zentrumsleitung: Antonia Zurbuchen und Stephie Burkart